Zweiter Hilfskonvoi für Kroatien mit 5 Sattelzügen

Nachdem der erste Hilfkonvoi mit 2 Sattelzügen gut angekommen war und von der Bevölkerung mit großer Freude und Dankbarkeit aufgenommen wurde, war auch schon klar, dass weitere Hilfe dringend benötigt wird. So legten sich alle Beteiligten um Bernd Lommatzsch und der Freiwilligen Feuerwehr nochmal richtig ins Zeug und in kürzester Zeit konnten sich ganze 5 Sattelzüge plus 2 Einsatzfahrzeuge voll bepackt mit medizinischen Hilfsgütern und Material auf den Weg machen. Verabschiedet wurden sie von den Organisatoren und Helfern wie der Freiwilligen Feuerwehr der Landkreise Karlsruhe und Rastatt.

Unterstützt wurde die humanitäre Aktion von der Firma Transport Betz, EBB Truck-Center GmbH (Baden-Baden), Scania Knirsch (Karlsruhe), alle schon zum zweiten Mal innerhalb von sechs Wochen; Iveco Karlsruhe, Wackenhut (Baden-Baden), Firma Dachser (Malsch), auch schon zum zweiten Mal, jetzt nicht nur durch einen Auflieger, jetzt mit einem kompletten Sattelzug mit Fahrer, Mario Langer Transporte, Hänsel Transporte (Malsch) und Werner Dorniak (Sinsheim).

Finanzielle Unterstützung für die Tankungen kamen von Kirchberger Nutzfahrzeugwerkstatt (Rastatt), Straßenbau Weiss (Baden-Baden), Schmitt Logistik (Bietigheim), Hartmann AG (Muggensturm), Academy-Fahrschulen (Ludwigsburg), Öttinger Bau (Karlsruhe), Netplans (Malsch) und viele mehr!
Auch privaten Spenden über die Gemeinde Ötigheim kamen der Aktion zugute.
Herr Bürgermeister Kiefer und Bürgermeister Braun sorgten für schnelle Hilfe bei der Organisation einer Lagerhalle im Bundeswehrgelände in Muggensturm, um die Hilfsgüter für den Transport zwischenzulagern.

Möchten auch Sie den Betroffenen und Hilfebedürftigen der Erdbebenopfer mit einer Spende helfen?
Hierzu steht das Konto der Gemeinde Ötigheim zur Verfügung:
VR Bank Mittelbaden IBAN: DE97 6656 2300 0001 0154 00
Verwendungszweck: Spendenaufruf für Erdbebenopfer in Sisak

Menü